Regionsspezifisch

Alles erweiternAlles ausblenden

Wozu wird die Steuer-/Umsatzsteuer-Identifikationsnummer verwendet?

Die Steuer-/Umsatzsteueridentifikationsnummer bestimmt, ob und zu welchem Satz MwSt/GST zu Ihrer Bestellung hinzugefügt wird. Außerdem wird in einigen Ländern die Steuer-/USt-ID für Importzwecke benötigt. Wenn die ID nicht angegeben ist kann es sein, dass die Waren vom Zoll aufgehalten werden.

Hier sind einige länderspezifische Regeln.

In den EU-Mitgliedstaaten beträgt die MwSt/VAT 0 %, wenn eine gültige USt-ID-Nummer/VAT-ID angegeben wird. Wenn Sie keine USt-ID (VAT ID) angeben, wird die Mehrwertsteuer zum lokalen Satz berechnet.

Geben Sie in Australien bitte die ABN-Nummer Ihres Unternehmens an.

Geben Sie in Mexiko bitte Ihre RFC-Nummer an.

Wenn Sie in Korea für Ihr Unternehmens einkaufen, wählen Sie bitte "geschäftlich". Wenn Sie als Einzelperson einkaufen, geben Sie bitte den PCCC (Personal Customs Clearance Code) an, um zu vermeiden, dass die Waren vom Zoll festgehalten werden.

Online-Bestellprozess für Russland über TI

Wenn Sie online über TI eine Bestellung zum Versand nach Russland aufgeben, wird der unten abgebildete Bildschirm mit der Frage "Ist die Bestellung für ein Unternehmen oder eine Privatperson?" angezeigt.

Sie müssen eine Antwort auswählen, um mit der Bestellung fortfahren zu können. Die Antwort bestimmt den weiteren Ablauf, mit dem Ihre Bestellung nach Russland verschickt wird.

Mit der Antwort "Bestellung für ein Unternehmen" wird die Bestellung mit dem üblichen Ablauf versendet. Nach der Aufgabe der Bestellung zur Bearbeitung sind in der Regel keine weiteren Schritte von Ihnen erforderlich.

Mit der Antwort "Bestellung für eine Einzelperson" muss die Bestellung nach dem Absenden zur Bearbeitung durch unseren externen Anbieter SPSR abgewickelt werden. SPSR übernimmt das Paket beim Passieren des russischen Zolls. SPSR kontaktiert Sie mittels E-Mail und Telefontextmitteilungen. Sie müssen sich dann auf der SPSR-Website anmelden und einige weitere Informationen angeben.

Der SPSR-Prozess für die Übergabe eines Pakets durch die russischen Zollbehörden

Schritt 1: SMS-Text & E-Mail-Nachrichten, die an den Empfänger gesendet werden 

Schritt 2: Empfänger klickt auf den Link in den Nachrichten 

Schritt 3: Empfänger erhält diesen Bestätigungsbildschirm unten. Wenn Sie auf die Schaltfläche klicken, wird in einer weiteren SMS-Textnachricht ein Kennwort an die Mobiltelefonnummer des Empfängers gesendet. Der Empfänger hat jetzt die Möglichkeit, seine Mobiltelefonnummer zu ändern, wenn er möchte. 
Hinweis: Der Name des Versenders aus dem Luftfrachtbrief wird in dieser Nachricht angezeigt, die dem Empfänger hilft, den Zweck der Nachricht zu verstehen und zu verstehen, dass es sich nicht um Spam oder Phishing usw. handelt. 

Schritt 4: Empfänger erhält das Kennwort, gibt es ein und kann die Website aufrufen; Empfänger füllt die Informationen aus Empfänger aktiviert die Kontrollkästchen, um seine Zustimmung mit dem Kontakt des Maklers und Datenschutz-Richtlinien zu bestätigen; Empfänger klickt dann auf die große grüne Schaltfläche unten. Der Vorgang wird abgeschlossen, sobald SPSR die erforderlichen Importinformationen erhält. Ihre Bestellung wird durch die russischen Zollstellen weitergeleitet. Nach Abschluss dieser Bestellung übernimmt FedEx das Paket erneut und liefert es an seinen Bestimmungsort.

Online-Bestellprozess für Indien über TI

Für geschäftliche Bestellungen verlangt der indische Zoll, dass der Einführer (Sie) einen bestehenden Importer Exporter Code (IEC) besitzt. Weitere Informationen finden Sie unter http://dgft.gov.in/. Wenn Sie eine Bestellung online über TI aufgeben und die unten stehende Frage mit "Ja" beantworten, bestätigen Sie, dass Ihr Unternehmen einen gültigen IEC besitzt und dass Sie diesen auf Anforderung an DHL Express (den von TI autorisierten Transportdienstleister in Indien) weitergeben.

  • Besitzen Sie einen Importer Exporter Code (IEC) der indischen Zollbehörde?  Antwort: Ja/Nein  

Ausnahmeregel: Die IEC muss nicht für Bestellungen von Privatpersonen, die Waren für persönliche Zwecke und nicht in Verbindung mit Handel oder Herstellung einführen, angegeben werden.

Sowohl für geschäftliche als auch für einzelne Bestellungen verlangt der Zoll von Indien außerdem, dass der Importeur (Sie) zum Zeitpunkt der Einfuhr nach Indien ein "Know Your Customer"-Formular (KYC) ausfüllt. Sie werden von DHL Express oder FedEx (von TI autorisierte Transportdienstleister in Indien) kontaktiert, um dieses Formular online unter http://www.dhlindia-kyc.com/ oder unter https://kyc.fedex.com/#/app-job-aid auszufüllen. Ohne ausgefülltes KYC-Formular kann Ihr Paket nicht vom Zoll für die Zustellung an Sie freigegeben werden.

Was kann ich tun, wenn ich keine Postleitzahl zur Angabe in meiner Versandadresse besitze?

Wenn Sie glauben, keine Postleitzahl eingeben zu müssen, diese aber vom System angefordert wird, öffnen Sie bitte ein Support-Ticket beim Kundendienst.