Funktionale Sicherheit

Zertifizieren Sie sich nach ISO 26262, IEC 61508 und weiteren Normen mit unseren Produkten, unter Verwendung der verfügbaren Materialien und mithilfe unserer erfahrenen Sicherheitsfachleute.

Vereinheitlichen Sie Ihre Systemzertifizierung im Bereich funktionale Sicherheit

Erfüllen Sie mit unseren Analog- und Embedded-Verarbeitungsprodukten die strengen Anforderungen funktionaler Sicherheitsstandards wie ISO 26262 und IEC 61508.

Alle unsere Produkte werden nach qualitätsgesteuerten Prozessen hergestellt. Wir wissen aber auch, dass noch strengere Maßstäbe angelegt werden müssen, wenn es um funktionale Sicherheit geht. Aus diesem Grund wenden wir für unsere sicherheitskonformen Produkte TÜV SÜD-zertifizierte Entwicklungsprozesse im Bereich funktionale Sicherheit für Hardware und Software an. Wir möchten Ihnen dabei helfen, die höchsten Anforderungen an die Fahrzeugsicherheit (ASIL) und die höchste Safety Integrity Level (SIL) für Ihr Design zu erfüllen.

Alle Functional safety-Produkte anzeigen

Mit unserem Auswahl-Tool filtern Sie unser Angebot, vergleichen verschiedene Optionen und wählen den passenden Baustein für Ihr Functional safety-Design.

Klassifizierung nach Funktionssicherheit

Funktionsicherheitsfähig
Produkte, die unter Auflagen der funktionalen Sicherheit entwickelt wurden*
Funktionssicherheitskonform

Entwicklungsprozess

Qualitätsgesteuerter Prozess von TI
yes
yes
yes
Prozess zur funktionalen Sicherheit von TI
yes

Analysebericht

Berechnung der Funktionssicherheit FIT-Rate
yes
yes
yes
Ausfallmodusverteilung (FMD) und/oder Pin FMA**
yes
In FMEDA enthalten In FMEDA enthalten
FMEDA
yes
yes
Fehlerbaumanalyse (Fault Tree Analysis, FTA)**
yes

Diagnosebeschreibung

Handbuch zur funktionalen Sicherheit
yes
yes

Zertifizierung

Produktzertifikat zur funktionalen Sicherheit***
yes

* Die"SafeTI"-Begriffe werden mit den drei in der obigen Tabelle aufgeführten Kategorien ersetzt. Produkte, die zuvor mit SafeTI-26262 oder SafeTI-61508 gekennzeichnet waren, finden Sie nun in der Kategorie „Konform mit funktionaler Sicherheit“. Informationen zu SafeTI-60730- oder SafeTI-QM-Produkten, finden Sie unter Produkte, die unter Auflagen der funktionalen Sicherheit entwickelt wurden.

** Möglicherweise nur für analoge Stromversorgungs- und Signalkettenprodukte verfügbar.

*** Verfügbar für ausgewählte Produkte.

Zertifikat für den Entwicklungsprozess von Software für funktionale Sicherheit

Einhaltung der Normen für funktionale Sicherheit IEC 61508 und ISO 26262.

Zertifikat zur funktionalen Sicherheit anzeigen
Zertifizierung für den Hardware-Prozess für funktionale Sicherheit

Einhaltung der Normen für funktionale Sicherheit IEC 61508 und ISO 26262.

Zertifikat zur funktionalen Sicherheit anzeigen
Erläuterung der FIT-Basisfehlerrate für funktionale Sicherheit nach IEC 62380

Systematische und zufällige Hardwareausfälle müssen behandelt werden, damit Ihre Designs die Einhaltung der Standards bezüglich der Funktionalen Sicherheit erreichen. Erfahren Sie mehr über zwei Verfahren zur Schätzung der Ausfallrate (BFR), die zur Berechnung quantitativer zufälliger Hardwareausfälle benötigt wird.

Whitepaper anzeigen
Vereinfachung der Zertifizierungsprozesse für Funktionale Sicherheit in Automobil- und Industrieanwendungen

Ob für die Produktionshalle oder für die Straße; in diesem Whitepaper wird erläutert, wie Ihnen die Produkte von TI zum Design integrierter Schaltkreise (ICs) die Ressourcen zur Optimierung Ihrer Funktionssicherheit bieten.

Whitepaper anzeigen

Warum sollten Sie TI für Ihre Anforderungen an die funktionale Sicherheit wählen?

checkmark

Nachhaltigkeit und Compliance

Unser zertifizierter Entwicklungsprozess erfüllt die Anforderungen der ISO 26262 und IEC 61508 und unterstützt Sie bei der Einhaltung der Normen während des gesamten Sicherheitslebenszyklus.

checkmark

Auf TI.com haben Sie Zugriff auf branchenspezifische Berichte.

Um die Zertifizierung auf Systemebene abzuschließen, ist eine Dokumentation auf Komponentenebene erforderlich, z. B. FIT für funktionale Sicherheit, FMEDA usw. Wir vereinfachen Ihren Prozess mit direktem Zugang von TI.com.

checkmark

Expertise auf Systemebene

Als Teilnehmer an der Entwicklung von Industriestandards werden unsere analogen und eingebetteten Produkte unter Berücksichtigung der neuesten Anforderungen auf Komponentenebene entwickelt.

Technologien für funktionale Sicherheit

Ressourcen für die funktionale Sicherheit von Motorsteuerungen in der Industrie und im Automobilbereich

Bei der Entwicklung von Motorsteuerungsanwendungen für Industrie und Automobil, die drehzahlveränderbare Antriebe und Antriebsumrichter für Kraftfahrzeuge umfassen, müssen funktionale Sicherheitsstandards wie die International Organization for Standardization (ISO) 13849, die International Electrotechnical Commission (IEC) 61800-5-2 und die ISO 26262 eingehalten werden, um einen ordnungsgemäßen Betrieb und die Sicherheit des Bedienpersonals zu gewährleisten. Unsere Halbleiter-Isolationstechnologien mit verlängerter Lebensdauer tragen dazu bei, Ihre Isolationsanforderungen zu erfüllen und hochzuverlässige Systeme zu ermöglichen, während Sensoren und Echtzeitverarbeitung zur Überwachung von Fehlerszenarien und zum Erreichen eines sicheren Zustands dazu beitragen, das Gesamtrisiko von Gefahren zu verringern.

Referenzdesign
Referenzdesign für hochleistungsfähigen SiC-Traktionsinverter für die Automobilindustrie
Dieser von Texas Instruments und Wolfspeed entwickelte 800-V- und 300-kW-Referenzwechselrichter auf Siliziumkarbid-Basis unterstützt Entwicklungsingenieure bei der Konstruktion leistungsstarker und hocheffizienter Wechselrichtersysteme.
Referenzdesign
Referenzdesign für bidirektionale DC/DC-Wandlung mit ASIL D-Sicherheitskonzept und Hochgeschwindigkeits-Traktionsfunktion
Dieses Referenzdesign demonstriert die Steuerung eines Hybrid-Elektrofahrzeug-/Elektrofahrzeug-Traktionswechselrichters und eines bidirektionalen DC/DC-Wandlers mit einem einzigen TMS320F28388D-Echtzeit-C2000™-Mikrocontroller.
Referenzdesign
Referenzdesign für sichere Drehmomentabschaltung (STO) mit TÜV SÜD-Einstufung für industrielle Antriebe (IEC 61800-5-2)
Dieses Referenzdesign skizziert ein sicheres STO-Subsystem (Torque Off-Drehmomentabschaltung) für einen dreiphasigen Inverter mit isolierten IGBT-Gatetreibern mit CMOS-Eingang (komplementäre digitale Schnittstellenoption).
Vorgestellte Produkte für Motorsteuerung
TPS6594-Q1 ACTIVE Automotive 2.8-V to 5.5-V PMIC with five buck regulators and four low-dropout regulators
TMS320F28388D ACTIVE C2000™ 32-bit MCU w/ connectivity manager, 2x C28x+CLA CPU, 1.5-MB flash, FPU64, CLB, ENET, EtherCAT
DRV8350F ACTIVE 102-V max 3-phase Functional Safety Quality-Managed smart gate driver

Beschleunigung der funktionalen Sicherheit bei der Entwicklung intelligenter Sensoranwendungen

Hochpräzise, reaktionsschnelle und zuverlässige Sensoranwendungen müssen den Normen der funktionalen Sicherheit entsprechen. Unsere innovativen Dual-Die-Sensortechnologien unterstützen die Entwicklung von ISO 26262- und IEC 61508-konformen Anwendungen und bieten eine nahtlose Integration zur Erfüllung funktionaler Sicherheitsstufen bis ASIL D.

Unser Sensorportfolio bietet AEC-Q100-qualifizierte Geräte mit Dokumentation der Ausfallrate und Ausfallmodusverteilung, die Sie bei der Entwicklung Ihrer industriellen und automobilen Sicherheitssysteme unterstützen.

Blog
Verständnis der funktionalen Sicherheit in Sensoranwendungen in Fahrzeugen und Industrieanwendungen
Nutzen Sie unsere autonome Überwachungsfunktion, um die Anforderungen an die funktionale Sicherheit mit minimaler Belastung des Hosts zu erfüllen, wodurch der Bedarf an externen Komponenten verringert wird und gleichzeitig die Leistung erhalten bleibt.
Functional safety information
Design Guide for Functional Safety Compliant Systems using mmWave Radar Sensors (Rev. A)
Erfahren Sie, welche Schritte bei der Entwicklung eines Designs, das die Anforderungen der funktionalen Sicherheit erfüllt, erforderlich sind und welche Artefakte Sie benötigen, um eine Anwendung zu erstellen, die die Anforderungen der funktionalen Sicherheit erfüllt.
PDF | HTML
Blog
Wie mmWave-Radar von TI die Produktion verbessern kann, ohne die Sicherheit zu beeinträchtigen
Erfahren Sie, wie Sie die Zykluszeiten von Industrierobotern so kurz wie möglich halten können, ohne die Sicherheit von Menschen zu gefährden.
Vorgestellte Produkte für Erfassung
Neu TMAG5170D-Q1 ACTIVE Automotive, high-precision, 3D linear Hall-effect dual-die sensor with SPI interface
Neu TMAG6180-Q1 ACTIVE Automotive high-precision analog AMR angle sensor with 360° angle range
IWR6843 ACTIVE Single-chip 60-GHz to 64-GHz intelligent mmWave sensor integrating processing capability

Integrierte Verarbeitung

Die Integrität des Verarbeitungsblocks ist in der Signalkette – von der Erfassung über die Verarbeitung bis zur Auslösung – für die Einhaltung der Anforderungen an die Funktionale Sicherheit von größter Bedeutung. Unsere Prozessoren verfügen über eine Sicherheitsarchitektur mit integrierten Hardwarefunktionen zur Ausführung von Software, und unsere Verarbeitungseinheiten unterstützen symmetrische oder asymmetrische Redundanz, um die Systemintegration zu verbessern. In Mikrocontrollern (MCUs) mit symmetrischer Redundanz unterstützen Lockstep- oder Dual-Core-Modus-Konfigurationen unterschiedliche Ebenen von Sicherheitsintegritätsfunktionen auf Systemebene und durch ausgewogene Nutzung der Rechenleistung die Implementierung von Systemarchitekturen für Kraftfahrzeuge (ISO 26262) und Industrie- oder Maschinenanlagen (IEC 61508, ISO 13849).

Product overview
Automotive Functional Safety for C2000™ Real-Time Microcontrollers (Rev. D)
Optimieren und beschleunigen Sie den Zertifizierungsprozess nach ISO 26262 mit den Funktionale-Sicherheit-konformen Produkten von TI samt der zugehörigen Dokumentation, Software und Unterstützung durch unsere kenntnisreichen Experten.
PDF
Product overview
C2000™ Safety Mechanisms (Rev. B)
Erfahren Sie mehr über unsere C2000-Sicherheitsmechanismen.
PDF
Functional safety information
Achieving Coexistence of Safety Functions for EV/HEV Using C2000 MCUs
Erfahren Sie, wie C2000-MCUs eine präzise und genaue Motorsteuerung für elektrische Hochleistungsantriebsstränge ermöglichen.
PDF
Vorgestellte Produkte für Verarbeitung
Neu TMS320F28P659DK-Q1 ACTIVE C2000™ 32-bit MCU, 2x C28x+CLA CPU, Lock Step, 1.28-MB flash, 16-b ADC, HRPWM, CAN-FD, AES
TMS320F28388D ACTIVE C2000™ 32-bit MCU w/ connectivity manager, 2x C28x+CLA CPU, 1.5-MB flash, FPU64, CLB, ENET, EtherCAT
Neu AM62A7 ACTIVE 2 TOPS vision SoC with RGB-IR ISP for 1-2 cameras, low-power systems, machine vision, robotics

Skalierbare Stromversorgung

Sichere Stromversorgungsdesigns erfordern kompromisslose Leistung sowie ausfallsichere Mechanismen zur Einhaltung der Normen für Funktionale Sicherheit. Wir verfügen über ein breites Portfolio an Schaltreglern, Low-Dropout-Reglern, Überwachungsgeräten und integrierten Schaltkreisen für das Energiemanagement (PMICs), die skalierbare, den Anforderungen an die Funktionale Sicherheit gerechte Energiearchitekturen ermöglichen. 

Die hochpräzise und schnelle Erkennung von Über- und Unterspannungsfehlern reduziert die Ausfallzeiten des Gesamtsystems und die Fehlertoleranzzeitintervalle. Die Kombination diskreter und integrierter Stromversorgungslösungen mit skalierbaren Überwachungslösungen ermöglicht Stromversorgungsdesigns, die den Standards für die Automobilindustrie (ISO 26262) ebenso wie denen für die Industrie (IEC 61508) und den Maschinenbau (ISO 13849) entsprechen.

Vorgestellte Produkte für Stromversorgung
TPS6594-Q1 ACTIVE Automotive 2.8-V to 5.5-V PMIC with five buck regulators and four low-dropout regulators
Neu TPS389006-Q1 ACTIVE Automotive multichannel overvoltage and undervoltage I²C programmable voltage supervisor and monitor
Neu TPS3762-Q1 PREVIEW Automotive 65-V window supervisor with ultra-low quiescent current and built-in self-test
Mit dem technologischen Fortschritt ist der Bedarf an Funktionssicherheit von entscheidender Bedeutung. Unser Engagement für ein wachsendes Produktsortiment und Designtools für Funktionssicherheit helfen Ihnen, Ihren Designprozess zu vereinfachen und zu beschleunigen.
– Heinz-Peter Beckemeyer | Texas Instruments Leiter, Functional Safety Marketing

Häufig gestellte Fragen

Haben Sie noch Fragen? Hier eine Antwort suchen oder in den Foren des TechSupports für TI E2E™ unsere Techniker fragen, die sich gern Ihren Fragen stellen und ihr Wissen weitergeben.

Welche Normen erfüllen Ihre Bauteile?

IEC 60730 – Gilt für automatische elektrische Steuerungen zur Verwendung in, auf oder in Verbindung mit Geräten für den privaten Gebrauch und ähnliche Zwecke. Diese Norm gilt auch für automatische elektrische Steuerungen für Geräte, die von der Allgemeinheit verwendet werden können, wie z. B. Geräte, die in Geschäften, Büros, Krankenhäusern, landwirtschaftlichen Betrieben sowie kommerziellen und industriellen Anwendungen eingesetzt werden sollen.

IEC 61508 – Gilt für Aspekte der Funktionssicherheit, die bei der Verwendung von elektrischen/elektronischen/programmierbaren elektronischen (E/E/PE) Systemen zur Ausführung von Sicherheitsfunktionen zu berücksichtigen sind. Diese Norm gilt für eine Vielzahl von Industrieanwendungen und stellt auch eine Grundlage für viele andere Standards dar.

ISO 26262 - Gilt für funktionale sicherheitsbezogene Systeme, die elektrische und/oder elektronische (E/E) Systeme enthalten und in Serienfahrzeugen für den Automobilbereich installiert sind.

Unterscheidet sich die FIT-Rate der funktionalen Sicherheit von der FIT-Rate der Technologie? Wie wird die FIT-Rate für Funktionssicherheit berechnet?

Ja, die FIT-Rate für funktionale Sicherheit unterscheidet sich von der FIT-Rate für Technologie. Unser Online-tool zur Schätzung der MTBF/FIT für die FIT-Rate wird anhand der JESD85-Methode aus internen Zuverlässigkeitsprüfungen von HTOL und ELFR abgeleitet. MTBF und FIT werden mit einem Zuverlässigkeitsgrad von 60 % geschätzt.

Diese Methode ergibt eine genaue FIT-Rate für die Prozesstechnologie, berücksichtigt jedoch nicht die Transistor-/Gate-Anzahl, die Größe der Matrizen oder andere wichtige Faktoren. Wir bieten eine FIT-Rate für Funktionssicherheit, die auf einer von zwei Normen, IEC TR 62380 oder SN 29500 mit einer Zuverlässigkeit von 90% basiert. Funktionale Sicherheitsstandards wie IEC 61508 und ISO 26262 legen häufig nahe, dass ein Zuverlässigkeitsgrad von 90 % bei der Schätzung der FIT-Rate zu sicherheitsbezogenen Zufallsausfällen verwendet werden sollten.

Weitere Informationen zur FIT-Rate für Funktionssicherheit finden Sie im Dokument Erläuterung der FIT-Basisfehlerrate für funktionale Sicherheit gemäß IEC 62380 und SN 29500.

Was ist der Unterschied zwischen FMEA und Pin FMA?

Beide Berichte sind die Ergebnisse der Fehlermodusanalyse. Der Inhalt und das Format der Berichte sind unterschiedlich.

Ein FMEA-Bericht folgt einem Prozess und einem Format, das nach dem IATF 16949-Standard für die Entwicklung von Automobilprodukten unter Verwendung des AIAG-FMEA-Anforderungsstandards erforderlich ist. Wenn ein Fehlermodus-Analysebericht nicht dem AIAG-FMEA-Prozess und -Format folgt, wird er als Pin FMA bezeichnet.

Warum bieten einige Ihrer Produkte die FMDs und Pins FMA an, aber einige haben nur die eine oder die andere?

Die Bereitstellung eines Pin-FMA ist erforderlich, wenn Sie dedizierte Pins für einzelne Funktionen haben, die einfach einem bestimmten Fehlermodus zugeordnet werden können. Im Gegensatz dazu sind die E/A-Bausteine für Mikrocontroller oder Prozessoren in der Regel multifunktional und weisen mehrere Schichten integrierter Pinbelegung auf. Das bedeutet, dass es keine einzelne Funktion und keine praktischen Möglichkeiten gibt, eine einzelne E/A einem bestimmten Fehlermodus zuordnen zu können.

In einem derartigen Szenario hat jeder Pin das gleiche Ausfallpotenzial und deshalb die gleiche Ausfallrate. Innerhalb unseres FMEDA-Programms wird die Paketausfallrate gemäß IEC 62380-Modell berechnet und dann gleichmäßig durch die Anzahl der Pins geteilt, um eine FIT-Ausfallrate pro Pin zu erhalten. Der FMEDA ermöglicht dem Kunden die vollständige Kontrolle über die Paketausfallrate mithilfe von angewandten Diagnosefunktionen bis hin zum einzelnen Pin. Schließlich werden Ausfallmodi von IP, die Ausfälle der Pins beinhalten, in der Analyse einzelner IP behandelt, und ein weiterer Pin-FMA wäre redundant.

Was kann ich tun, wenn für ein von mir ausgewähltes Produkt kein Analysebericht verfügbar ist?

Bitte wenden Sie sich an Ihren örtlichen Vertriebsmitarbeiter.

Wo finde ich SafeTI-Produkte?

Obwohl wir die Marke SafeTI nicht mehr verwenden, werden diese Produkte weiterhin unterstützt und sind verfügbar! Wenn Sie ein SafeTI-26262- oder SafeTI-61508-Produkt verwenden oder verwenden möchten, finden Sie es unter der Kategorie der Produkte, die konform mit den Anforderungen an die Funktionale Sicherheit sind. Bei aktueller oder angestrebter Verwendung eines SafeTI-60730- oder SafeTI-QM-Produkts werden diese Produkte jetzt als qualitätsverwaltete Produkte für funktionale Sicherheit aufgeführt.